Elterngeldantrag frühzeitig vorbereiten

elterngeldantrag.jpg
©panthermedia.net Rupert Trischberger

Zukünftige Eltern müssen vor der Geburt eine Menge Dinge erledigen. Es ist auch sinnvoll, den Antrag für das Elterngeld vor der Geburt vorzubereiten. Der Bund ist für die Auszahlung zuständig, doch je nach Bundesland werden unterschiedliche Stellen damit betraut. Erforderliche zusätzliche Unterlagen sind dem Antrag beizufügen und schriftlich an die entsprechende Stelle zu übersenden. Ist der Elterngeldantrag gemacht, kann man beruhigt die Elternzeit antreten.

Elternwerden ist aufregend genug. Ist ein Kind auf der Welt, möchte man sich nicht gleich mit dem Antrag auf Elterngeld beschäftigen. Besser ist es, dieser Antrag ist schon vorbereitet. Da die Bearbeitung des Antrags ca. 3 Wochen dauert und die Zahlung nur drei Monate rückwirkend erfolgt, muss der Antrag rasch nach der Geburt eingereicht werden.

Elterngeldantrag frühzeitig vorbereiten

Die Auszahlung des Elterngelds erfolgt je nach Region an unterschiedlichen Stellen. Auch wenn der Bund dafür zuständig ist, werden die Anträge je nach Bundesland an verschiedenen Stellen eingereicht. Formulare dazu findet man auf der folgenden Website. Diese Formulare sind auszufüllen und mit weiteren Unterlagen der entsprechenden Stelle schriftlich zu senden. Zu diesen gehören Gehaltsnachweise, die Nachweisezu den Zahlungen des Mutterschaftsgeldes und anderes. Die genauen Formalitäten sind dem Antrag zu entnehmen. Vor der Geburt des Kindes sollte man alle entsprechenden Unterlagen bereit halten.

Absenden des Antrags

Direkt nach der Geburt des Kindes muss man nur noch Name und Geburtsdatum eintragen – und schon kann der Antrag losgeschickt werden. Die Bearbeitungsdauer ist im allgemeinen zwei bis drei Wochen. Da das Elterngeld rückwirkend nur drei Monate gezahlt wird, ist es wichtig, dass der Antrag rasch bei der entsprechenden Stelle vorliegt. Es muss festgelegt werden, welches Elternteil wann Elterngeld bezieht. Diese Zeiten können noch einmal ohne Angabe von Gründen geändert werden. Bei einer weiteren Änderung sind die Gründe in Härtefällen anzugeben. Der Elterngeldantrag ist bei allen Formalitäten einfach zu managen.